Es geht wieder los!

[16.05.2022] Nachdem unser Turnier in den letzten beiden Jahren abgesagt werden musste, können wir jetzt wieder starten: Es ist uns gelungen, in diesem Jahr einen der prominentesten Plätze der Stadt für all unsere schachspielenden Kinder zu finden. Am 23. Juni wird der Hamburger Rathausmarkt Austragungsort des traditionellen Schachvergleichs der Hamburger Schulen sein. Ca. 3000 Kinder können dort gleichzeitig spielen. Damit wird das Turnier erstmalig in der über 60jährigen Geschichte im Freien stattfinden. Angesichts der Corona-Pandemie und der Unsicherheit, ob und wie Großveranstaltungen in diesem Jahr zu realisieren sind, ist dies aus unserer Sicht die beste Voraussetzung für unseren Schachvergleich.

Nun benötigen wir Ihre und eure Hilfe. Der Zeitplan ist durch all die Gedankenspiele, Sponsorensuche und langen Genehmigungsverfahren sehr knapp geworden. Bitte helft, dass das Turnier auch im 64. Jahr seines Bestehens in gewohnter Größe stattfinden kann. Verteilt diese Information, werbt für die Teilnahme, sucht Teams zusammen und meldet euch an: Je mehr desto besser. Das wir ein fantastisches Erlebnis.

In aller Kürze:

  • Es spielen immer acht Schülerinnen/Schüler in einem Team. Die Mannschaften werden gegen möglichst gleichalte/gleichstarke Teams gelost.
  • Jede Schule darf so viele Mannschaften stellen, wie sie möchte.
  • Ihr spielt für eure Alsteruferseite (man schaut von der Quelle).
  • Es gibt Urkunden, Pokale und ein schönes Rahmenprogramm.

  Auf unserer Homepage findet ihr bald alle weiteren wichtigen Informationen für die Teilnahme.   23. Juni Hamburger Rathausmarkt

  • bis 9.30 Uhr: Ankommen
  • 10.00 – 12.30 Uhr: Turnier
  • 12.30 – 13.00 Uhr: Siegerehrung

Die Anmeldung für das Turnier wird im Laufe dieser Woche auf der Homepage freigeschaltet. Meldeschluss ist der 9. Juni 2022. Es wäre fantastisch, euch alle am 23. Juni bei blauem Himmel auf dem Rathausmarkt zu treffen und gemeinsam diese besondere Neuauflage des größten Schachturniers der Welt zu feiern.   So nah an der Alster war das Alsteruferturnier noch nie.